Wie werde ich Taxifahrer/In?

Sie interessieren sich für den Beruf Taxifahrer/in?

logo-hannover
Taxifahrer/innen in Hannover …
… sind ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur unserer Stadt.
Sie identifizieren sich mit ihrer Stadt und helfen durch ihre Allgegenwärtigkeit mit, das bunte und lebendige Bild unserer schönen Stadt zu prägen.

Sie befördern die unterschiedlichsten Menschen bei jeder Gelegenheit:
Jung oder alt, Dame oder Herr, oder sonst wen oder was;
zum Bahnhof, zum Shopping, zum Arzt, zur Disco, nach Hause oder sonst wohin;
wegen des Komforts, aus Eile, bei schlechtem Wetter oder warum auch immer.

Taxifahrer/innen sind für alle Menschen in unserer Stadt da! Deshalb ist ihre Tätigkeit so interessant und abwechslungsreich wie die Menschen selbst.

Als Taxifahrer/in in Hannover können Sie als Vollzeit- oder Teilzeitkraft tätig werden. Wäre das nicht auch etwas für Sie?

Wie werde ich Taxifahrer/in in Hannover?

Zunächst einmal müssen Sie einige persönliche Voraussetzungen mitbringen:

  • Ein Mindestalter von 21 Jahren.
  • Besitz eines EU-Führerscheins der Klasse B, gültig seit mindestens zwei Jahren, oder Besitz eines deutschen Führerscheins der Klasse 3. (Gegebenenfalls muss ein alter deutscher Führerschein in einen EU-Führerschein umgeschrieben werden.)

Und so geht´s weiter:

  • Bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Fahrerlaubnisbehörde/Führerscheinstelle beantragen Sie einen sogenannten Führerschein zur Fahrgastbeförderung für Taxen, kurz Taxenschein genannt. Bei Antragstellung müssen Sie Ihren Personalausweis oder Pass und Ihren Führerschein vorlegen.

    Für Bewohner der Stadt Hannover ist zuständig die
    Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Hannover,
    In den Sieben Stücken 7a, 30655 Hannover, Tel. 0511 / 168 – 4 07 06,
    Stadtbahnen 3, 7: Station „In den Sieben Stücken“

    Für Bewohner der Region Hannover ist zuständig die
    Abteilung für Fahrerlaubnisangelegenheiten der Region Hannover,
    Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover, Tel. 0511 / 616 – 2 17 44,
    Stadtbahnen: 1, 2, 8 Station „Schlägerstraße“ oder 4, 5, 6 Station „Aegi“

    Für Bewohner außerhalb der Region Hannover ist die dortige Führerscheinstelle zuständig.

    Dort erfahren Sie weitere Einzelheiten über gegebenenfalls von Ihnen
    noch zu erledigende Formalitäten und beizubringende Unterlagen.

  • In jedem Fall werden Sie eine sog. Ortskundeprüfung bei der Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Hannover ablegen. – Einen Termin dafür erhalten Sie nur dort!
    Dies gilt für Auswärtige genauso wie für Hannoveraner.

    Für Interessierte haben wir den Fragenkatalog vollständig zusammengestellt: Ortskundeprüfung der Stadt Hannover

  • Zusätzlich benötigen Sie eine Bescheinigung über eine arbeitsmedizinische Tauglichkeitsuntersuchung, die Sie spätestens bei Abholung Ihres Taxenscheins vorlegen müssen.
    In Hannover führen beispielsweise folgende Arbeitsmediziner alle notwendigen Untersuchungen bei nur einem Besuch durch und stellen die amtlich geforderten Bescheinigungen sofort aus.

    Dr. Bieberbach, 0511 / 547 63 90, Klingerplatz 5 (Stadtteil Buchholz)
    oder
    Dr. Steltenkamp, 0511 / 1668-2265, Grotefendstr. 8 (Nähe Königsworther Pl.)

  • Wenige Tage nach bestandener Ortskundeprüfung wird Ihnen die für Sie zuständige Fahrerlaubnisbehörde/Führerscheinstelle einen Taxenschein mit Gültigkeit für hannoversche Taxen aushändigen, sofern die sonstigen Formalitäten von Ihnen bzw. von der Behörde erledigt sind.

Die Kosten für den Erwerb eines hannoverschen Taxenscheins setzen sich aus verschiedenen Gebühren zusammen, die an verschiedenen Stellen zu entrichten sind. Sie sind individuell unterschiedlich und betragen in der Regel insgesamt ca. 200,- Euro.

Tipp: Mit Schulungen und geeignetem Ausbildungsmaterial unterstützen wir Sie in unserer Taxifahrerschule bei der Vorbereitung auf die Ortskundeprüfung der Stadt Hannover. Dazu gibt`s Infos zu den notwendigen Formalitäten.

 

logo ist mit ca. 600 Taxen die größte und bekannteste Funktaxenzentrale in der Region. Seit Jahrzehnten ist die Telefonnummer 3811 für jeden Hannoveraner ein Begriff.

Wie werde ich Taxifahrer/in bei Hallo Taxi 3811?

Zuerst benötigen Sie den oben erläuterten Taxenschein mit Gültigkeit für die Stadt Hannover.

Nachdem Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde Hannover eine amtliche Ortskundeprüfung abgelegt haben, absolvieren Sie bei uns noch eine sogenannte Anfängerprüfung. Wir fragen nach Grundkenntnissen zu den allgemeinen Anforderungen an Taxifahrer/innen und zu den betrieblichen Abläufen der Hallo Taxi 3811. Dazu müssen Sie nur von den vorgegebenen Antworten die richtigen anzukreuzen. Wir fragen nicht noch einmal nach Ihrer Ortskenntnis.

Zuvor werden Sie bei uns noch zwei ergänzende Schulungen besuchen, z. B. lernen Sie die Bedienung der Funkanlage in unseren Fahrzeugen kennen.

Und so geht´s:

  • Kommen Sie einfach an einem Donnerstag (außer an Feiertagen) um 18.30h ohne Anmeldung vorbei und bringen Sie Ihren Führerschein, Ihren Taxenschein und 50,- Euro für Gebühren mit. Unsere Schulungsräume sind in der Davenstedter Str. 157, 30453 Hannover. Dort finden im Wechsel die genannten zwei Schulungen (je 1½ Std.) statt, die Sie in beliebiger Reihenfolge besuchen können. Gleich an diesem Tag können Sie eine der zwei Schulungen mitmachen.
  • Nach Ihrer zweiten Schulung legen Sie dann Ihre Anfängerprüfung ab.
  • Nach bestandener Anfängerprüfung erhalten Sie von uns sofort Ihre sogenannte TaxiCard, die Sie sogleich berechtigt, eine Taxe von Hallo Taxi 3811 zu fahren.
  • Während der ersten Wochen Ihrer Tätigkeit als Taxifahrer/in, werden Sie noch bei einer Führung in unserer Funktaxenzentrale die Arbeit dort hautnah erleben.

Die TaxiCard ist eine Chipkarte, die für Taxifahrer/innen bei Hallo Taxi 3811 eine unbedingte Voraussetzung ist. Beispielsweise könnten Sie ohne diese TaxiCard die Funkanlage in der Taxe nicht bedienen.

Tipp: Allgemeine Grundkenntnisse für Taxifahrer/innen bei Hallo Taxi 3811 und dazu fundierte Kenntnisse aus der Praxis erhalten Sie bei der Taxifahrerschule.