3811-Taxi bei Filmdreh in Hannover dabei

Ein sichereres und sympathisches Auftreten auch als „Schauspieler“ hat kürzlich Unternehmer und Taxifahrer Gerhard Engelmann in Hannover bewiesen. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag und hat aus diesem Grunde einen Imagefilm in Auftrag gegeben. Für einige Szenen in Hannover an der Herschelstraße wurde auch ein Taxi mit Fahrer benötigt. Diese Rolle übernahm Gerhard Engelmann, der einige Mal mit seinem Taxi vor den Haupteingang des Verwaltungsgebäudes des SoVD vorfahren musste, um dann als Fahrgast den SoVD-Landesvorsitzender Adolf Bauer einsteigen zu lassen.

„Alles bestens“, lautete der kurze Kommentar von Janek Dann, Autor und Geschäftsführer von „blitzfang Medien“, der Produktionsfirma für den Film. Den Kontakt zu „Hallo Taxi 3811 GmbH“ hatte Matthias Büschking, Pressesprecher des Verbandes, zur Pressestelle von „3811“ hergestellt. Im Frühsommer soll der Streifen dann fertig sein und auch online gestellt werden.

Das Gruppenfoto zeigt (von links): Frank Timmermann (Kameramann „blitzfang Medien“), Janek Dann (Autor und Geschäftsführer „blitzfang Medien“), Gerhard Engelmann (Unternehmer und Taxifahrer 3811), SoVD-Landesvorsitzender Adolf Bauer und SoVD-Landesgeschäftsführer Dirk Swinke.

Die übrigen Fotos zeigen diverse Szenen vom Aufnahmedreh.

Kommentare sind deaktiviert.